achtung! nachrichten

zurück

24.11.2009 – 1 Jahr Kommunikationscockpit im Einsatz bei der Deutschen Bahn

DB Regio Bayern evaluiert  Kampagnen über Disziplin-Grenzen hinweg +++ Reporting-Tool von achtung! ermöglicht einfachen Überblick über alle Projekte der Kommunikation +++

Wie viel hat der einzelne Kundenkontakt per Anzeige, Brückenbanner, PR  oder Radiospot gekostet? Sind alle Projekte im grünen Bereich? Solche und ähnliche Fragen werden in der Zusammenarbeit von DB Regio Bayern und achtung! seit einem Jahr mit Hilfe des „Kommunikationscockpits“ geklärt. Das Reporting-Tool wurde von den CRM-Spezialisten bei achtung! entwickelt und garantiert die aussagekräftige Auswertung vergangener Kampagnen sowie einen optimalen Überblick über den aktuellen Stand der Kommunikationsprojekte. Sowohl das Unternehmen als auch die Agentur haben mit abgestuften Benutzerrechten Zugriff auf das onlinebasierte Programm, das mittels neuartiger Evaluationsdaten unterschiedliche Kampagnen und Kanäle direkt vergleichbar macht.

„Seit einem Jahr versetzt uns das Kommunikationscockpit in die Lage, laufende Kampagnen zu kontrollieren und zu bewerten, wie erfolgreich vergangene Kampagnen abgeschlossen werden konnten“, erläutert Dr. Bernd Rosenbusch, Regionalleiter Marketing DB Regio Bayern. „Das ermöglicht uns wertvolle Erkenntnisse für kommende Maßnahmen. Mit jeder Aktion lernen wir dazu.“ Tanja Scheufens von achtung! in München ergänzt: „Dank der permanenten Verfügbarkeit relevanter Zahlen können wir die zahlreichen Kampagnen für DB Regio Bayern optimal steuern. Das ist bei der großen Zahl von Einzelaktionen, die wir für unseren Kunden durchführen, extrem hilfreich.“

Elementar für die Auswertung der Kampagnen im Kommunikationscockpit ist die direkte Vergleichbarkeit der verschiedenen Kommunikationskanäle. Dafür werden alle Kampagnenergebnisse in Auflage, Reichweite, Interesse, Teilnahme und Kauf direkt gegenübergestellt. Die Responsedaten sind absolut, monetär und als Quoten verfügbar. Für die Bayern-Ticket-Kampagne der DB Regio Bayern zum Beispiel wurden 24 über ein Jahr verteilte Aktionen evaluiert, die in folgenden Kanälen stattfanden: Anzeigen, Zeitungen, Radiospots, Online-Banner, Promotions, Kooperationen, Postwurfsendungen, E-Mail, PR-Medienkooperationen, Plakate, Flyer-Distributionen und Microsites. Jede Aktion kann mit einzelnen Zielgruppen verknüpft und in verschiedenen Varianten umgesetzt werden. Das Kommunikationscockpit kann von Agenturen und Unternehmen zugleich genutzt werden und macht den Austausch von Statuslisten und aufwendigen Reports überflüssig.

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare erst durch einen Moderator freigegeben werden müssen. Daher können Sie Ihren Kommentar nicht sofort sehen.